Seite wählen

Natürlich begründen wir Ihnen das auch warum wir das so sehen bzw. einschätzen.

Sascha Borowski ist Fachanwalt für Bank und Kapitalmarktrecht und sicherlich ein gut ausgebildeter Rechtsanwalt in deisem Bereich. Punkt!

Das reicht aber aus unserer Sicht im Vorgang adcada nicht, denn hier geht es, um den Vorgang zu verstehen, die Hintergründe des gesamten adcada Konstruktes zu kennen.

Diese Kenntnis hat weder der Rechtsanwalt noch der derzeitige Insolvenzverwalter der adcada GmbH, Dr. Tobias Schulze. Sascha Borowski hat sich in unseren Augen deshalb disqualifiziert, weil er in einem Fachartikel auf anwalt.de, sogar Verfahren durcheinander gebracht hat.

Er hat einen Termin aus dem Verfahren Wirecard dem Verfahren adcada GmbH zugeordnet und sogar darum geworben ihm eine Vollmacht zur Anlegervertretung für einen angeblichen Gläubigertermin  am 18. November 2020 zu geben.

Sorry wer solch einen wichtgen Artikel mit falschen Angaben veröffentlicht, der muss dann auch die Frage nach seiner Kompetenz in der Sache wirklich hinterfragen lassen. Daher können wir Herr Borowski von der Knazlei Buchalik Brömmekamp nicht als Anlegeranwalt empfehlen.